Thüringen vernetzt
Besucher: 243962
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinde Rohr

Rohr mit dem Dolmar, A 71 und Ortsteil Kloster

 

 

 

Kirche Rohr

 

 

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes datiert auf den 27.März 815.

Dabei handelte es sich um Vorverhandlungen zur Gründung eines Klosters in Rohr, Bauzeit zwischen 815 und 825.

Das Benediktiner – Kloster erlebte eine Zeit von 100 Jahren.

Danach diente die Klosterkirche weiter als Pfalzkirche der Villa regia, der königlichen Pfalz, die bis zu Beginn des 11. Jahrhunderts in Rohr bestand.

Könige und Kaiser urkundeten in Rohr, so z. Bsp. König Heinrich I. (11.08.926), König Otto I. (941 und 959), Kaiser Otto I. (965 und 966).

Den Höhepunkt seiner mittelalterlichen Geschichte erlebte der Ort am 29. Juni 984.

Auf einem Reichstag zu Rohr wurde das von Heinrich dem Bayern (genannt der Zänker) geraubte, gekrönte, aber unmündige Kind Otto III. nach schwierigen Verhandlungen an seine Mutter Kaiserin Theophanu und an seine Großmutter Kaiserin Adelheid zurückgegeben.

Für die damalige Zeit, ein Meisterwerk mittelalterlicher Diplomatie.

Eigens dazu wurde ein Theaterstück geschrieben („Theophanu die Kaiserin in Rohr“, von Dr. Axel Weiß) und zur Festwoche anlässlich der 1200 – Jahrfeier im Juli 2015 mehrfach an historischer Stätte aufgeführt.

Rohr ist bis heute eine eigenständige Gemeinde innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft „Dolmar-Salzbrücke“ und zählt ca. 950 Einwohner.

Bis 1990 war der Ort vorwiegend von der Landwirtschaft geprägt, die damalige LPG wurde dann in eine eingetragene Genossenschaft (e.G.) umgewandelt und ist bis heute ein wichtiger Arbeitgeber.

Auf dem Gelände der ehemaligen Fachschule für Landwirtschaft im Ortsteil Rohr – Kloster, befindet sich seit 1992 das Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Südthüringen.

Heute eine der modernsten Einrichtungen dieser Art zur Ausbildung in fast allen Handwerksberufen.

Im Juli 1992 fand die Grundsteinlegung für ein Gewerbegebiet von ca. 20 ha statt.

Erst im Jahr 2013 war durch die Errichtung eines Solarparks von ca. 12 ha eine 100 % ige Belegung zu verzeichnen.

Unternehmergeist hat in Rohr Tradition.

Außer den im Gewerbegebiet ansässigen Firmen und einem Getränke – Großhandel, gibt es mehrere Handwerksbetriebe und andere Selbständige in den verschiedensten Branchen.

Mit einer Arztpraxis für Allgemeinmedizin, Zahnarzt, Friseur, Fleischerei, Hotel und Gaststäte mit Bowlingbahn, Eisenbahnanschluss, Autobahnanschluss, Kirche und Pfarramt ist der kleine Ort für heutige Verhältnisse noch relativ gut aufgestellt.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger, organisiert in vielen Vereinen, sorgen mit verschiedensten Aktivitäten für Freude und Abwechslung im dörflichen Leben.

Die Michaeliskirche in Rohr als älteste und eine der schönsten Kirchen in Thüringen, mit der Krypta unter dem Kirchenschiff, ist noch heute eine architekturgeschichtliche Kostbarkeit von nationaler und internationaler Bedeutung.

Ein Besuch lohnt sich.

 

Herzlich Willkommen in Rohr/ Thüringen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Postanschrift: Gemeinde Rohr, Meininger Straße 24, 98530 Rohr

 

(Bürgermeister)

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

Durch die Rohrer Geschichte mit dem Festumzug Die Bilder des Festumzugs

 

19. Juli 2015, Am Ziegenplan

 

Aus der Rohrer Geschichte- Juni 984  Hier

 


Fotoalben