Thüringen vernetzt
Besucher: 226714
     +++  CORONA - Thüringer Verordnung Aktuell  +++     
     +++  Medieninformation NINA App  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Verwaltungsgemeinschaft "Dolmar - Salzbrücke"

Zella-Meininger-Str. 6
98547 Schwarza

Die Verwaltungsgemeinschaft „Dolmar-Salzbrücke“ mit Sitz in Schwarza, nimmt derzeit die Interessen von 14 Mitgliedsgemeinden wahr. Dies sind die Gemeinden: Belrieth, Christes, Dillstädt, Einhausen, Ellingshausen, Kühndorf, Leutersdorf, Neubrunn, Obermaßfeld-Grimmenthal, Ritschenhausen, Rohr, Schwarza, Utendorf, Vachdorf. Die ehem. Gemeinde Wölfershausen mit ca. 350 Einwohnern ist zum 31.12.2018 aufgelöst und aus der VG "Dolmar-Salzbrücke" ausgegliedert worden. Seit 01.01.2019 ist Wölfershausen nunmehr ein Ortsteil der Einheitsgemeinde Grabfeld.

 

Die Verwaltungsgemeinschaft „Dolmar-Salzbrücke“ wurde am 1. Januar 2012 gegründet und ist Rechtsnachfolger der VG Dolmar. Hinzugekommen sind die Gemeinden der ehemaligen VG Salzbrücke, mit Ausnahme der Gemeinde Bauerbach. Namensgeber sind der 739 m hohe Aussichtsberg Dolmar sowie die historische Salzbrücke an der Werra.

 

Die Aufgaben der Verwaltung werden durch die Verwaltungsgemeinschaft in bestimmten Umfang zentralisiert. So ist sie für die Vorbereitung und Ausführung der gemeindlichen Beschlüsse zuständig. Die Verwaltungsgemeinschaft nimmt darüber hinaus eigenverantwortlich die so genannten Aufgaben des übertragenen Wirkungskreises wahr (z. B. Ordnungsamt und Pass- und Meldewesen). Ein gewählter hauptamtlicher Gemeinschaftsvorsitzender steht der Verwaltungsgemeinschaft vor. Ihm steht die Gemeinschaftsversammlung als Beschlussorgan zur Seite. Diese besteht aus Vertretern aller Mitgliedsgemeinden.

 

Trotz des Zusammenschlusses in der Verwaltungsgemeinschaft bleibt die politische und wirtschaftliche Selbstständigkeit der einzelnen Gemeinden bestehen. Die Entscheidungen über alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft trifft jede Mitgliedsgemeinde selbst. Jeder der Mitgliedsgemeinden steht ein von den Einwohnern gewählter ehrenamtlicher Bürgermeister nebst Gemeinderat vor.

Bürgermeister und Gemeinderat entscheiden eigenständig mit Beschluss über Vorhaben und Investitionen.

 

Mit der Bearbeitung aller anfallenden Aufgaben sind zurzeit 22 Mitarbeiter beschäftigt.


Aktuelle Meldungen

Informationen zur eRechnung

(21.11.2019)

Künftig können Auftragnehmer ihre Rechnungen elektronisch einreichen.

 

Für die Verwaltungsgemeinschaft „Dolmar-Salzbrücke“ und die ihr angehörenden Mitgliedsgemeinden wird über den Freistaat Thüringen eine zentrale Rechnungseingangsplattform genutzt. Die zentrale Rechnungseingangsplattform wird ab dem 27.11.2019 freigeschaltet, die über die URL https://verwaltung.thueringen.de erreicht werden kann. Weiterhin ist ein Direktaufruf über die URL https://xrechnung-bdr.de möglich. Über die zentrale Rechnungseingangsplattform können Auftragnehmer ihre elektronischen Rechnungen erfassen oder bereits erstellte elektronische Rechnungen hochladen.

 

Nachstehend finden Sie die Leitweg-ID der jeweiligen Mitgliedsgemeinde bzw. der Verwaltungsgemeinschaft selbst, die zum Empfang von elektronischen Rechnungen benötigt wird:

 

Name der Gemeinde

Leitweg-ID

Gemeinde Belrieth

16066005-0001-20

Gemeinde Christes

16066015-0001-41

Gemeinde Dillstädt

16066016-0001-14

Gemeinde Einhausen

16066017-0001-84

Gemeinde Ellingshausen

16066018-0001-57

Gemeinde Kühndorf

16066038-0001-02

Gemeinde Leutersdorf

16066039-0001-72

Gemeinde Neubrunn

16066045-0001-07

Gemeinde Obermaßfeld-Grimmenthal

16066049-0001-93

Gemeinde Ritschenhausen

16066057-0001-71

Gemeinde Rohr

16066058-0001-44

Gemeinde Schwarza

16066065-0001-49

Gemeinde Utendorf

16066079-0001-59

Gemeinde Vachdorf

16066081-0001-05

Verwaltungsgemeinschaft Dolmar-Salzbrücke

16066140-0001-61

 

 

 

[Download]


Fotoalben